PXL_20220407_112951341.MP~3.jpg

Therapie mit Erwachsenen


Verhaltenstherapie ist eine wissenschaftlich fundierte und effektive Form der Psychotherapie. Kognitive Verhaltenstherapie und auch die 3. Welle der Verhaltenstherapie wie zum Beispiel Schematherapie und Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT) haben sich als wirksam erwiesen, letztere vor allem bei Persönlichkeitsstörungen, Essstörungen, chronischen Depressionen und chronischen Angsterkrankungen.*

Die DBT  hat sich Goldstatus in der Behandlung von Menschen mit Borderline Persönlichkeitsstörungen, aber auch bei Menschen mit Schwierigkeiten in der Gefühlsregulierung allgemein (zB.Essstörungen, Abhängigkeitserkrankungen, Depression...). Die DBT- A (Adoleszente) ist eine Weiterentwicklung der DBT für Jugendliche und deren Bezugspersonen und die DBT- C für Kinder mit Problemen in der Affektregulation und deren Eltern.**

Die Kognitive Verhaltenstherapie gilt als 1.Wahl in der Behandlung von Zwangserkrankungen. Ebenso wird Kognitive Verhaltenstherapie bei Angststörungen empfohlen.***

*https://www.aerzte-exklusiv.at/de/0hU24nQB/schematherapie/?in=9kEUpIOA

**Holtmann, et al.Störungen der Affektregulation.Hogrefe.

***

https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/051-028k_S3_Behandlung-von-Angststoerungen_2021-06.pdf

Kontakt